Hell, modern und neu interpretiert

Ein Wohnraumkonzept mit vielen Möglichkeiten

Homestory

Die Einrichtung des eigenen Zuhauses ist eine sehr persönliche Sache. Deswegen ist es unseren Einrichtungsberatern stets ein wichtiges Anliegen, Wohnraumkonzepte im regen Austausch mit den Kunden zu schaffen. In diesem Projekt war unser Team damit betraut, eine komplette Etage neu zu gestalten. Die Ausgangslage: viel Platz, ein wohnlich-warmer Fußboden und Bewohner mit einer großen Leidenschaft für Accessoires. Zusammen mit den Kunden haben unsere Einrichtungsberater Marion Marx und Omar Muurmans neue Räume geöffnet, spannende Kontraste geschaffen und geliebte Kostbarkeiten gekonnt in Szene gesetzt.

Mathes Magazin Homestory Interior Design zum Wohlfühlen

Kontrastreiches Interior Design

Ein besonderer Hingucker des gesamten Einrichtungskonzeptes ist die Küche. Der vormals kleine Raum ist einem offenen, hellen Bereich gewichen. Moderne Leichtigkeit tritt in einen spannenden und kontrastreichen Dialog mit dem warmen Erdton des Fußbodens. MITO Leuchten von Occhio sorgen für eine luftige, schwebend anmutende Lichtsituation. Das Lichtkonzept passt sich somit gefühlvoll ein in die geradlinige, dezente Erscheinung des in Weiß gehaltenen Kücheninterieurs. Eine CURVE BENCH von Riva greift die Wärme des Bodens auf und sorgt für einen fließenden Übergang von der Küche zum offenen Wohnbereich.

Wohnraum voller Möglichkeiten

Der vielseitige Einsatz der Beleuchtung markiert die harmonisch zusammenhängenden, funktionalen Zonen des Interieurs. So finden sich Variationen der MITO Leuchte von Occhio über dem Esstisch sowie im Wohnbereich wieder. SAARINEN TULIP Stühle mit dazu passendem SAARINEN Esstisch von Knoll International greifen das Zusammenspiel von dezentem, in Weiß gehaltenem Design und dem warmen Fußboden auf.

Mathes Magazin Homestory Interior Design zum Wohlfühlen

Individuelle Gemütlichkeit

Ein GROUNDPIECE Sofa aus dem Hause Flexform schafft auf elegante Weise einen Bereich zum Entspannen, Ausruhen und für einen schönen Abend mit Freunden. Bewusst platzierte Details und beeindruckende Unikate machen die Begeisterung der Bewohner für individuelles Interior Design spürbar. Ein Highlight ist die Roll & Hill Deckenleuchte mit drei kugelrunden, an feinen Streben hängenden Elementen. Exklusivität wird bei Roll & Hill großgeschrieben. Die Leuchte ist eine Sonderanfertigung des New Yorker Unternehmens, von Hand und entsprechend eines Entwurfes unserer Kunden geschaffen. Ein frei nach Farb- und Formwunsch gefertigter Teppich von cc-tapis rundet den Wohnbereich ab. Jedes Einzelstück wird von tibetischen Kunsthandwerkern in Nepal gefertigt und offenbart auf den ersten Blick eine beeindruckende Raffinesse und höchste Knüpfkunst.

Mathes Magazin Homestory Interior Design zum Wohlfühlen

Eine Bühne für Kostbarkeiten

Die Bewohner des Hauses sind passionierte Sammler hochwertiger Accessoires. Den liebsten Kostbarkeiten wurden mit der Regalinstallation ZENIT von Rimadesio eine eindrucksvolle Bühne gewidmet. Mit klarer Linie und scheinbar schwerelos greift ZENIT die Leichtigkeit des Gesamtkonzeptes gefühlvoll auf. Eine elegante Ausführung des TAPE Sessels von Minotti schafft eine eigene Rückzugsmöglichkeit, zum Beispiel für die Lektüre eines guten Buches.

Mathes Magazin Homestory Interior Design zum Wohlfühlen

Klassiker stilvoll inszeniert

Das Gäste-WC der Etage bricht bewusst mit dem Einrichtungskonzept der übrigen Bereiche. Die schwarze Wandfarbe lässt das Licht der Hängeleuchte LE TRE STREGHE golden erscheinen. Damit passt sich der Bauhaus-Designklassiker von Tecnolumen perfekt ein in das stilvolle Ensemble aus Goldakzenten und ausgewählten Accessoires.    

Mathes Magazin Homestory Interior Design zum Wohlfühlen

Schlicht und pur

Das stimmige Gesamtkonzept wird auch im Schlafbereich fortgeführt. Helle, freundliche Farben und das eigens neu aufgearbeitete Bett versprechen höchstes Wohlgefühl. Das Sofa GHOST von Gervasoni fügt sich geschmeidig in den Raum ein, ohne diesen in Form oder Farbe zu überladen.  

Mathes Magazin Homestory Interior Design zum Wohlfühlen

„Dezent und stilvoll, so würde ich das Gesamtkonzept beschreiben. Insgesamt haben wir vom Großen ins Kleine gearbeitet, um neben dem Gesamtkonzept nicht die spannenden Details aus dem Auge zu verlieren. Mit vielen individuellen Highlights ist uns das bestens gelungen. Ein modernes Interior Design eben.“

Marion Marx, Mathes Einrichtungsberaterin  

Weitere Stories entdecken